Sämtliche Sonette von William Shakespeare

Gelesen von DANIEL FRIEDRICH
in der Übertragung von Gottlob Regis

 

Künstlerische Konzeption, Regie und Redaktion : Jan Koester




3 CDs
EUR 19,90 / 20,60 (A) / SFR 36,50
ISBN 978-3-932929-65-6


EINZIGARTIG IST DAS VON DEM SCHAUSPIELER DANIEL FRIEDRICH ALS ALTUS GESUNGENE SONETT NUMMER 97


Wär` meines Fleisches zäher Stoff Gedanke,
Dann hielt mich neidische Entfernung nicht,
Denn allem Raum zum Trotz entflöh ` ich jeder Schranke ,
Die mich verbannt aus deinem Angesicht.
(Sonett Nr. 44 - Gottlob Regis )

William Shakespeares Sonett-Zyklus hat wie kaum ein anderes lyrisches Werk der Weltliteratur Dichter, Literaturwissenschaftler, Übersetzern, Schriftsteller und Kritiker so sehr angeregt. Shakespeare ist unfassbar in seiner Genialität, unnachahmbar in seiner Vielfältigkeit, seinem Esprit, seiner Weisheit und seinem Charme. Diese 154 Gedichte geben selbst Shakespearekennern Rätsel auf, und faszinieren immer wieder neu.


Mit sicherem schauspielerischem Instinkt führt der Schauspieler Daniel Friedrich den Zuhörer durch die Liebeshöhen -und tiefen der empfindsamen Dichterseele , die gleichermaßen für Frau und Mann entflammt. Besonders ist das von dem Schauspieler Daniel Friedrich gesungene Sonett Nr: 97.


Daniel Friedrich spielte am Düsseldorfer Schauspielhaus, Residenztheater München, Schauspielhaus Zurich, Salzburger Festspiele, am Berliner Ensemble unter be-rühmten Regisseuren u. a. wie Peter Stein und George Tabori. Durch zahreiche Fernsehspiele ist er auch einem breiten Fernsehpublikum bekannt .